Hauser, Fuchs & Wahn

Drei Frauen wollen sehen, was geht, oder wie weit man gehen kann abseits von festgefahrenen Formaten.

DEO, eine Lesebühne ohne Bühne oder ein Wohnzimmer mit Hausbar. Vorgetragen wird sitzend oder im Stehen, mal mit begleitenden Videoprojektionen, mal mit Live-Musik, die Besucher locker verteilt auf Sofas, alten Küchenstühlen oder russischen Munitionskisten. DEO = Des Esels Ohr ist ein Projekt der Werketage, einem Kunstverein im Dachgeschoß Loft der ehemaligen Königstadt Brauerei. Ambiente irgendwo zwischen Atelier, Werkstatt und Clublounge. Bewertet wird hier nicht, nur zu oder weggehört, Raucher finden Freu(n)de im separaten Balkonzimmer.

Ein Experiment, etwas Mutiges mit mutigen Frauen. Das sind Hauser, Fuchs & Wahn aka Franziska Hauser, Susanne Schirdewahn und Kirsten Fuchs plus Gästen. Immer am 23ten, immer schön, und immer Eintritt frei.

Teile mit mir...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin